Elektroauto selbst bauen

Man kann heute auch ein Elektroauto selbst bauen. Das wird zwar nicht so schick sein wie ein Tesla, kann aber durchaus eine Alternative zum Benziner oder Diesel sein. Am besten kauft man sich einen Gebrauchtwagen, der wegen eines defekten Motors angeboten wird. Dann werden alle Teile herausgenommen, die den Motor betreffen, also auch Anlasser, Auspuffanlage, Kraftstoffleitungen und Kühler.

Als nächstes muss man sich einen Elektromotor kaufen. Diese gibt es ebenfalls heute schon gebracht und sie müssen nicht unbedingt von einem Auto kommen. Um den Motor mit dem Antrieb zu verbinden, wird man wahrscheinlich einen kleinen Adapter anfertigen müssen. Die Batterien zu bekommen ist in Deutschland etwas schwieriger als in den USA, wo es einen großen Markt an gebrauchten Energiespeichern gibt. Diese müssen dann mit einer Kontrolleinheit verbunden werden, die man entweder als Open Source selbst bauen kann oder ebenfalls fertig von der Stange kauft.

Es gibt auch Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, bestehende Autos zu einem E-Fahrzeug umzubauen oder beim Umbau zu beraten. Wichtig ist hierbei, das man durch einen solchen Umbau seine Betriebserlaubnis verliert und das Auto erst beim TÜV anmelden und genehmigen lassen muss, bevor man es wieder auf die Straße bringt.

Schreibe einen Kommentar